Archive for the ‘In eigener Sache’ Category

Vielen Menschen in Alt-Treptow und Umgebung reicht es kaum noch zum Leben: Der Kühlschrank ist fast leer, die neuen Schuhe für das Kind kaum bezahlbar, Medikamente werden mal wieder teurer, die Angst vor der nächsten Mieterhöhung sitzt im Nacken …

Bei einer warmen Suppe (für Umsonst oder Spende) wollen wir uns kennenlernen.
„Gemeinsam Kochen und Essen“
am Dienstag den 29.01., von 13.00 bis 15.00 Uhr
vor der Plesserstraße 4 (vor der Kirche)

So können wir uns austauschen, was so ansteht, was es für Probleme gibt, was für Lösungen uns allen so einfallen und wie wir uns wehren können. Vor allem eben für Betroffene von Betroffenen: Hartz IV-EmpfängerInnen, Alleinerziehende, RentnerInnen, Leute die Malochen und doch nichts verdienen, Obdachlose, „Kranke“, etc …

Bei Interesse kann ein regelmäßiges Treffen mit gemeinsamen Kochen und Essen entstehen. Es kann auch eine Wanderküche werden, die zwischen Alt-Treptow, Baumschulenweg, Wrangelkiez, Fulda/Weichsel und Reichenberger Straße pendelt. Armut kennt keine Bezirksgrenzen! Lasst uns gemeinsam überlegen, wie wir uns gegen Verarmung, Mieterhöhung und Verdrängung wehren wollen.


Gemeinsam kocht die Wut - Flyer

Read Full Post »

Karla Pappel, die örtliche Stadtteilinitiative in Alt-Treptow, ist stark vernetzt. In dieser Vernetzung arbeiten wir mit anderen Häusern, Stadtteilinitiativen und anderen Gruppen zusammen. Unser Bündniss ist sehr unterschiedlich. Das ist unsere Stärke… …Tolle Leute. Im letzten Jahr hat diese Vernetzung die große Mietenstopp-Demonstration hervor gebracht. Gemeinsam haben wir uns nun entschieden eine Position zu den Parteien öffentlich zu machen: (mehr …)

Read Full Post »

Ein paar Klarstellungen !

Wir entschuldigen uns. Wir sind viel zu lieb. Wir alle. Nicht nur die Stadtteilgruppe im Kiez. Wir alle, die hier wohnen und verdrängt werden – über kurz oder lang. In diesem Kiez. In anderen Kiezen.

Die nichtöffentliche Ausschreibung bezüglich dem Investor „Agromex“, (mehr …)

Read Full Post »