Posts Tagged ‘Stadt als Beute’

Filmpremiere „Stadt als Beute“

Wir möchten Euch auf einen neuen Dokumentarfilm hinweisen. Er hat eine ziemlich starke  Rezension in der Süddeutschen Zeitung bekommen und verspricht ein wichtiger Film zu werden, mit dem wir auch vielleicht politisch arbeiten können. Ähnlich wie „Verdrängung hat viele Gesichter“ nimmt er sich auch der Gegenseite an. Der Einblick ist insofern wichtig als das uns vor Augen geführt wird, dass ein Wunschzettel an die Politik oder gar an Investoren völlig an der Sache vorbei geht.

Andreas Wilcke ist für diesen Film und dessen Unabhängigkeit einen weiten Weg gegangen und es ist supertoll das er ihn jetzt draußen hat.

Heute ist Premiere

Liebe Grüsse Karla Pappel

http://www.sueddeutsche.de/kultur/die-stadt-als-beute-im-kino-wenn-investoren-dreckig-lachen-1.3142244

Seine Mail an uns:

Ich möchte Euch ganz herzlich zur Berlin-Premiere meines Films „Die Stadt als Beute“ am Donnerstag den 1.9. im Freiluftkino Kreuzberg (hinter dem Bethanien) einladen.
Würde mich Sehr freuen, Euch dort begrüßen zu können.

lg.Andreas Wilcke

http://www.freiluftkino-kreuzberg.de/kurzbeschreibung.php?id=253

Trailer:  https://vimeo.com/173598398
http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/videosextern/wohnungsnot-in-berlin-der-dokumentarfilm-die-stadt-als-beute-102.html

Kinostart: 8. September, alle Termine: www.diestadtalsbeute.com

Synopsis:
Von London bis New York gilt Berlin plötzlich als “the place to be“. Das weckt Begehrlichkeiten. Jeder will hier wohnen und viele wollen sich hier eine Wohnung kaufen, die – verglichen mit „zu Hause“ – spottbillig ist. Ehemaliger staatlicher Wohnungsbestand wird privatisiert und Mietwohnungen werden zu Eigentum. Welten prallen aufeinander und Paralleluniversen tun sich auf.
Andreas Wilcke hat diesen Vorgang vier Jahre lang durchleuchtet. Mit seiner Kamera ist er überall in der Stadt unterwegs; befragt die verschiedenen Akteure, begleitet Makler, Investoren und Kaufinteressenten bei der Schnäppchenjagd und Mieter beim Gang durch die Institutionen. Der Zuschauer ist quasi live dabei, wenn im Zeitraffertempo eine ganze Stadt umgekrempelt wird.

Read Full Post »